Das Surbtal ist «Energiestadt» und bereit für die Energiewende!

Seit 2014 arbeitet die Energiekommission Surbtal, gemeinsam mit Energie- und Umweltverantwortlichen der Gemeinden Endingen, Lengnau und Tegerfelden am Aufbau einer nachhaltigen Energie- und Umweltpolitik. Dies zu Beginn mit dem Ziel das Label Energiestadt zu erlangen. 2017 ist dann anstelle der seit 2004 bestehenden Energiestadt Lengnau die Energiestadt Surbtal getreten.

«Das Surbtal, mit seinen Gemeinden Endingen, Lengnau und Tegerfelden, unterstützt die nationalen und kantonalen Bestrebungen zur effizienten und umweltgerechten Energienutzung, d.h. Massnahmen welche der Reduktion des Energieverbrauchs und des CO2-Ausstosses dienen.»

So steht es im Energieleitbild Surbtal, welches im Juni 2016 von allen drei Gemeinderäten des Surbtals genehmigt wurde. Die darin festgehaltenen Leitziele drücken den politischen Willen aller 3 Surbtaler Gemeinden aus, im Bereich Energie- und Umwelt als Vorbild für die Bevölkerung zu agieren und somit einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion des Energieverbrauchs und des CO2-Ausstosses zu leisten, sowie, falls angebracht, eine Verbesserung der Energieautonomie anzustreben.

Das vom Bund verliehene Label Energiestadt erhalten Gemeinden jeder Grösse, wenn sie den Nachweis für eine konsequente Energiepolitik erbringen können. Das Label ist Leistungsausweis und Qualitätsmerkmal für eine konsequente und ergebnisorientierte Energiepolitik.

Um das Label Energiestadt zu erreichen, muss eine Gemeinde mindestens 50% der möglichen Punkte eines Massnahmenpaketes realisiert haben.

Energiestadt ist nicht nur ein Markenzeichen, sondern ein umfassender Prozess, der eine Gemeinde über verschiedene Stufen zum Label Energiestadt und darüber hinaus zu einer langfristig nachhaltigen kommunalen Energiepolitik führt.

Energiestadt gilt heute als eines der erfolgreichsten energiepolitischen Programme der Schweiz. Heute (2021) sind über 460 Gemeinden in der ganzen Schweiz mit rund 60 % der schweizerischen Bevölkerung als Energiestädte zertifiziert.
Sie sind das sichtbare Zeugnis davon, dass sie sich aktiv und innovativ um Energie, Klima, Verkehr und Umwelt kümmern. Unabhängig ihrer Grösse nehmen sie ihre Vorbildfunktion wahr und setzen damit ein sichtbares Zeichen. Zudem nutzen und fördern Energiestädte einheimische und erneuerbare Energien, und tragen so viel zum Klimaschutz und zu einer nachhaltigen Energie-Zukunft bei.

Links

Trägerverein Energiestadt       das Kompetenzzentrum für lokale Energie- und Klimapolitik

 

Dokumente

Name
Energieleitbild Surbtal Download 0 Energieleitbild Surbtal
Faktenblatt Energiestadt Surbtal (2017, Update folgt) Download 1 Faktenblatt Energiestadt Surbtal (2017, Update folgt)